Menü
 


Nach einer sehr kurzen Vorbereitung konnte die neu zusammengestellte WTV-D1 im Vorbereitungsspiel in Gesmold nach 3 mal 20 Minuten mit 3:4 gewinnen und zeigte dabei erste gute Ansätze in der Spielgestaltung.

Am folgenden Dienstag im Pokalheimspiel gegen die JSG Dissen/Rothenfelde 1 kam es zu einem Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften hatten Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Torwart Felix hielt den WTV im Spiel und glücklicherweise konnte Kevin sich 2 Minuten vor Schluss energisch durchsetzen und mit einem herrlichen Rechtschuss in die linke untere Ecke für das entscheidende 1:0 sorgen.


Samstags stand dann das erste Punktspiel gegen die JSG Buer/Westerhausen 1 auf dem Beutlingsplatz an. Die WTV-Truppe wurde aufgrund von Personalengpässen mit Lars, Nevio und Philip aus der D2 ergänzt, die Jungs machten das klasse. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel konnten die WTV-Jungs sich am Ende deutlich mit 7:0 (2:0) durchsetzen, Torschützen: Mathis, Maris, Leo, Philip, Carl, Mathis, Kevin.


Am folgenden Samstag ging es nach Schledehausen zum Spiel gegen die JSG Schledehausen/Bissendorf/Wissingen 1. Auf dem sehr kleinen Rasenplatz entwickelte sich bei stürmischem Wetter schnell ein offener Schlagabtausch. Der WTV konnte durch zwei Treffer von Luis mit 2:0 in Führung gehen, ehe die Schledehausener durch eine Unachtsamkeit in der WTV Abwehr auf 1:2 verkürzten. Trotzdem schaffte es der WTV noch vor der Halbzeit auf 1:5 (Luke, zweimal Ole-Mathis) davonzuziehen. In der zweiten Hälfte wurde fleißig gewechselt, nach dem zwischenzeitlichen 2:5 konnte Luis kurz vor Schluss zum Endstand von 2:6 vollstrecken.


In den kommenden Wochen stehen dann schwere Spiele gegen TUS Eintracht Rulle 1 und den VFL Osnabrück 2 an.

Meister D 1 3

Nachdem die D-1 in der Hinrunde mit nur einem Punkt aus 5 Spielen hinter den eigenen Erwartungen zurückblieb, lief es 2016 umso besser. Bei 10 Spielen stand nur eine 1:3 Niederlage gegen Bad Essen zu Buche, alle anderen 9 Spiele wurden gewonnen, sodass die Mannschaft mit 27 Punkten und 45:5 Toren souverän Meister vor dem Zweitplatzierten JSG Dissen/Bad Rothenfelde II wurde.

Meister D 1

Ein Dank gilt auch den E-Jugendlichen, die vor allem in der Endphase aufgrund von Personalmangels aushalfen und ihre Sache sehr gut machten!

Meister D 1 2

 
 

Die D1-Jugend des WTV hat sich im Endspurt der Kreisliga-Saison den 2. Tabellenplatz in Staffel C gesichert.


Nach den Hinspielen in der 6er Staffel lag man mit 3 Siegen und 2 Niederlagen gegen JSG Glane/Iburg und SC Melle 03 noch auf einem ungefährdeten 3. Platz. In den Rückspielen ging es dann darum, die Mannschaften von den Plätzen 4 bis 6 wieder zu schlagen und sich gegen die besserplatzierten Mannschaften teurer zu verkaufen.

Tabelle D1

Gegen die Mannschaften der Plätze 4 bis 6 tat man sich wieder schwer, konnte alle 3 Spiele jedoch wieder gewinnen. Somit ging es am 9. Spieltag zum wichtigen Spiel nach Glane/Iburg, den Tabellen 2ten. Man zog Konsequenzen aus dem Hinspiel (0:2) und stellte sich mit einer gestaffelten Ordnung hinten rein. Der Gegner hatte kaum zu Torchancen, man selbst kam jedoch auch nur zu 3 Kontersituationen. Eine davon konnte man jedoch in der 1. Halbzeit mit dem Treffer zum 1:0 Endstand abschließen. Die letzten 10 Minuten musste man dann noch zittern, bis der Schiedsrichter die Partie unter Jubel der mitgereisten Eltern und der Auswechselspieler abpfiff.

Somit lag man vor dem letzten Spiel auf Platz 2, 3 Punkte vor Glane/Iburg. Bei einer Niederlage im letzten Spiel wäre man jedoch wieder auf den 3. Platz abgerutscht, da man das deutlich schlechtere Torverhältnis hatte. Eine Woche später traf man dann im letzten Saisonspiel auf den bereits feststehenden Meister, SC Melle 03. Das Ziel war eindeutig definiert: Unentschieden, um so den 2. Platz zu sichern.
Gegen diesen spielstarken Gegner stellte man sich ebenfalls wieder hinten rein und versuchte, die Räume eng zu machen. Dies gelang auch ziemlich gut, man ging jedoch trotzdem mit 0:1 in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit gab es dann das gleiche Bild. Jedoch traute man sich von Minute zu Minute immer mehr zu und wurde somit offensiver. Kurz vor Schluss gelang dann noch der umjubelte Ausgleichstreffer.

Nach dem Abpfiff beim Stand von 1:1 war die Freude bei der Mannschaft riesig. Man hatte Melle als einzige Mannschaft Punkte abgenommen.
Somit schloss man die Saison auf Platz 2 ab, aufgrund der Entwicklung in der Spielzeit 2014/2015 ein verdientes Resultat!

Die D1-Jugend hat am Himmelfahrtswochenende am Viessmann-Ederbergland Cup in Allendorf (Eder) teilgenommen.


Am Donnerstag (14.05.) startete man morgens um 10 Uhr mit 4 Autos Richtung Allendorf. Angekommen, bezog man zunächst das Quartier in einer Tennishalle. Ab 15 Uhr besuchte man die Begrüßungsfeier am Brunnenplatz, mitten im Ort. Anschließend genoss man die freie Zeit, da an diesem Tag keine Spiele waren.

Am Freitag musste man früh aufstehen und zum Frühstücken ins Dorfgemeinschaftshaus gehen, da um 9 Uhr das erste Gruppenspiel stattfand.
Gegner war der FC Ederbergland. In einem engen Spiel hatte man mehr Spielanteile und bessere Torchancen, Endstand war jedoch 0:0. Die weiteren Spiele endeten wie folgt:
WTV : FT Dützen 2 – 2:0 ; WTV : SG Rheinhöhen Urbar – 1:0 ; WTV : SC Preussen Ostkreis – 5:0 ; WTV : JSG Ostkreis – 0:0.

Somit lag man mit 11 Punkten auf dem 2. Platz, hinter der SG Rheinhöhen Urbar, die man mit 1:0 geschlagen hatte – durchaus bitter.

Am Samstag spielte man somit um die Plätze 5-8. Im ersten Spiel ging es gegen den VfB Marburg. Nach einem packenden 9m-Schießen ging man als Sieger vom Platz und zog somit ins Spiel um Platz 5 ein. Gegner war FT Dützen 1. Auch dieses Spiel war sehr ausgeglichen, sodass es wieder zu einem 9m-Schießen kam. Dieses gewann man mit 7:6, die Freude war riesig.

Man ist also ohne Niederlage durch das Turnier gekommen und durfte sich über Platz 5 von 21 Mannschaften freuen, eine super Leistung!

D 1 Allendorf

Am Sonntag stand dann lediglich Frühstück und Heimreise auf dem Plan. Unterm Strich war es ein super Wochenende mit sehr viel Spaß, was der Mannschaft hoffentlich noch lange in Erinnerung bleibt.

Zum Seitenanfang