Am vergangenen Freitag verlor der jüngere C-Jugend-Jahrgang mit 0:2 (0:1) gg. die JSG Dissen/Rothenfelde II.

Ein zerfahrenes Spiel seitens des WTV endete mit einem verdienten Sieg der Gäste. Lediglich 2 echte Torchancen konnten sich die Jungs in der ganzen Partie erarbeiten; jeweils scheiterte Norick Franz am tollen Torwart des Gegners. Ein Lob aber auch an den eigenen Torwart Mathis Scholle, der den verletzten Matthis Holstein sehr gut vertrat.

Jetzt heißt es fleißig im Training zu sein, um vor allem den (sichtbaren) körperlichen Rückstand zu verringern. Nächster Gegner dann in einer Woche ist der SC Melle 2, der bislang die Liga dominiert; ein schwieriges Unterfangen.

Am Samstagnachmittag trafen die C2-Jungs auf die Dritte der JSG GmHütte. Das Spiel endete mit einem verdienten 2:1 (1:0)-Sieg des WTV.

Ohne spielerisch zu glänzen und auch nur mit einer durchschnittlichen kämpferischen Leistung konnte der Gegner aber gut in Schach gehalten werden. Eine einzige Torchance für Welling reichte in der ersten Halbzeit, um nach einem Freistoß von Kevin Dreyer zentral vor dem Tor per Direktabnahme durch Norick Franz in Führung zu gehen.

In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel; viel Mittelfeldgeplänkel, keine Tormöglichkeiten. Der Gegner versäumte es mehrmals aus aussichtsreicher Position auf's Tor zu schießen, und wenn, stand Matthis Holstein parat. Mitte der 2. Halbzeit dann ein Konter, ein 'Durchstecken' auf Elias Harig und das 2:0 war die Folge. Erst mit dem Schlusspfiff kamen die Gäste zum Anschlusstreffer.

Zwischenfazit nach 4 Spielen: 2 Siege, 2 Niederlagen. Die Jungs sind voll im Soll. Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

Am  Montagabend traf der Nachwuchs aus dem WTV-Jugend-Lager auf die heimische JSG Glane/Bad Iburg II.
Nach grossem Kampf verloren unsere Jungs unglücklich mit 1:2 (0:1). Insbesondere in der zweiten Halbzeit ackerten und rackerten die 9+3 Spieler gegen die drohende Niederlage, vor allem aber gegen den körperlich überlegenen Gastgeber an. Leider sprang nur kurz vor Schluß der mehr als verdiente Ehrentreffer durch Norick Franz heraus.
In einer sehr homogenen Mannschaft konnten der 'omnipräsente' Kevin Dreyer und auch erneut der im 1:1 fast unbezwingbare Matthis Holstein noch herausstechen. Aber der ganzen Mannschaft (incl. des 'Rückkehrers' Florian Lagemann) gilt ein großes Kompliment. Die Jungs sind auf dem großen Feld angekommen... und wissen sich zu behaupten.
Der nächste Auftritt dann schon am kommenden Samstag zu Hause gegen die JSG Georgsmarienhütte III. Anstoß ist um 13.30 Uhr!

Im zweiten Saisonspiel trafen die Jungs der C2 auf die Zweitvertretung der JSG Kloster Oesede/Harderberg. Der WTV-Nachwuchs verlor das Heimspiel am Ende verdient mit 1:4 (0:3).

Schon nach wenigen Minuten musste der stets aufmerksame und im Spiel mehrmals eins-gegen-eins gehende Torwart Matthis Holstein dreimal hinter sich greifen. Ein schneller Stürmer des Gegners, jeweils ein halbwegs gelungener Schnittstellenpass; so schnell kann es gehen.


In der zweiten Hälfte dann erneut ein eigentlich (spielerisch) ausgeglichenes Spiel. Kurz nach der Pause aber erst einmal die alte WTV-Krankheit: Einwürfe! Diesmal gegen uns. Die Schlafmützigkeit ist eigentlich nicht zu überbieten. Ein langer Wurf, die ganze Abwehr ausgehebelt, der Stürmer geht alleine auf das Tor zu und schon ist die endgültige Entscheidung gefallen.
Aber nicht mit unseren Jungs! Mit toller Moral, einigen schönen Ballstaffetten und vor allem vorbildlichem Einsatz gehörte im Anschluss die zweite Hälfte dem WTV. Auch wenn 'nur noch' der Anschluß zum 1:4 nach einer Ecke von Lennox Heinen durch David Pleye fiel; eine deutlich sichtbare Weiterentwicklung des überwiegend jüngeren Jahrgangs.

Das Trainerteam um Felix Mückner, Sebastian Pleye und Guido Sickmann freut sich über diese Mannschaft!

Das nächste Spiel findet am Montag, den 28.08. um 19.00 Uhr in Glane statt. Eltern sind herzlich willkommen.
Beste Grüße sendet

Nach 4 Punkten aus zwei Spielen zum Auftakt verlor die C-2 die nächsten drei Spiele am Stück, geriet aber nur beim 1:9 in Dodesheide so richtig unter die Räder. Ansonsten hielt man in allen anderen Spielen gut dagegen und erspielte sich immer wieder gute Chancen. Allein die Chancenverwertung ließ in einigen Spielen zu wünschen übrig. Trotzdem konnten noch zwei Siege gegen Bad Essen II (7:2) und Raspo III (11:0) eingefahren werden. Auch gegen Alfhausen (0:2) und SG Buer/Westerhausen II (1:4) war man zunächst überlegen, gab die Spiele dann aber aus der Hand.

C 2 2016

Dies ist mit Sicherheit auch der Tatsache geschuldet, dass ein Großteil der Mannschaft aus dem jüngeren Jahrgang besteht und dieser das laufintensive Spiel, was sich bei einer 9er Mannschaft zwangsläufig ergibt, noch nicht über die vollen 70 Minuten durchstehen kann. Aber deshalb ist es umso wichtiger, dass alle Spieler Einsatzzeiten erhalten und so auch lernen, in einer Mannschaft auch Führungsaufgaben zu übernehmen. Erfreulich ist auch, dass im Laufe der Hinrunde drei Spieler neu bzw. wieder angefangen haben mit dem Fußballspielen, was darauf schließen lässt, dass die Stimmung in der Mannschaft der beiden Trainer Tim Hackmann und Magnus Komesker gut und das Klima intakt ist.

Zum Seitenanfang