Im letzten Saisonspiel traf der WTV-Nachwuchs auf den Tabellenfünften, den TuS Bad Essen.
Bei guten äußeren Bedingungen, aber auf einem holprigen Platz konnte der heimische TuS mit 10:0 (5:0) besiegt werden. 

Die WTV-Jungs legten wie die Feuerwehr los und kamen schon in der 3. Minute durch Mathis Hackmann zum 1:0 (Vorlage Sebastian Pleye). 'Basti' selbst krönte seine Super-Rückrunde mit einem traumhaften Seitfallzieher nach präziser Flanke von Marcel Schramm (7.).
Auch der Kapitän der Mannschaft -Jannis Kuhlmann- wollte es in seinem letzten Jugendspiel wissen und netzte in der 35. Minute nach Vorarbeit von Moritz Meyer zum 3:0 ein. Zwischen der 37. und 48. Minute dann die David-Münchow-Cristiano-Ronaldo-3-Tore-Gedächtnisshow. Zweimal bereitete Moritz Meyer mustergültig vor; den Pausenstand besorgte David sich selbst!

Es dauerte dann bis zur 65. Minute ehe sich eben dieser Moritz Meyer für seine Bemühungen belohnte und zum 7:0 einschob. Auch Florian Brinkmann konnte mit dem 8:0 endlich seinen Chancenreichtum in Tore ummünzen (82.). Tobias Kansteiner mit dem Kopf (!) zum 9:0 (84.) und erneut Moritz Meyer in der 88. Minute zum Endstand von 10:0 sorgten für sehr zufriedene Mienen auf der Trainerbank.

Eine anspruchsvolle Saison ist nun mit dem verdienten 2. Tabellenplatz zu Ende (Raspo trat bei Riemsloh/Neuenkirchen nicht an) gegangen. Jannis Brückner, Jannis Kuhlmann, Felix Mückner und Marcus Brörmann gehen in den Herrenbereich (Viel Glück und Erfolg!); der Rest der Truppe wird durch einige B-Jungs weiter verstärkt. Somit kann in der neuen Saison auch vielleicht noch weiter nach oben geschielt werden. Hoffentlich bleiben alle gesund!

Am vorletzten Spieltag reiste der WTV-Nachwuchs zum Tabellenvorletzten JSG Sutthausen/Eintracht nach Osnabrück. Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte sich der WTV am Ende mit einem verdienten 0:4 (0:1) durch.

Erneut personell gebeutelt und mit den mehr als überzeugenden B-Jugendlichen Lukas Meyer zu Himmern (im Tor) und Rafael Oliveira in der Startelf konnten die Jungs aber im Gegensatz zum Wimmer-Spiel ihre spielerische Überlegenheit auch Tore ummünzen. 

Der omnipräsente Moritz Meyer (40./83.), der fleißige Marcel Schramm (87.) und der erneut zielstrebige Sebastian Pleye  (90.+2.) sorgten für die Tore. Gleich mehrere 100-prozentige Tormöglichkeiten, darunter auch ein Foulelfmeter konnten zudem nicht genutzt werden. Leider konnte dabei auch Paul Schrage als B-Jugendlicher seine engagierte Leistung nicht belohnen.

Vor dem letzten Spiel am nächsten Samstag in Bad Essen wurden einige Veränderungen im Trainerteam verkündet. Mathias Lührmann wird als Hauptverantwortlicher mit Veith Huning, Marvin Hackmann und Felix Mückner als Spielerverantwortlichem in die ambitionierte neue Saison gehen.

Am gestrigen Nachmittag kassierte der WTV-Nachwuchs eine zum Schluss verdiente 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den Tabellenvierten, die JSG Wimmer/Lintorf.

Mit dem letzten Aufgebot von 11 eigenen Spielern und dem überzeugenden Malte Brinkmann aus der B-Jugend konnte nur die erste Halbzeit offen gestaltet werden. Nach etwa 30 Minuten schwanden aber zusehends die Kräfte und in der 37. Minute war ein Foulelfmeter gegen die Wellinger Mannschaft die fast schon logische Konsequenz!

Saft- und kraftlos kamen die Jungs durch den einzig in guter Verfassung spielenden Sebastian Pleye in der 57. Minute nach Pass von Florian Brinkmann zwar noch zum Ausgleich; anschließend war aber jede spielerische und taktische Vorgabe dem Kräftezustand 'geopfert'. In der 83. Minute kamen die Gäste dann auch zum verdienten Siegtreffer und revanchierten sich damit für die etwas zu hohe 1:6-Klatsche aus dem Hinspiel.

Nun ist der angepeilte zweite Tabellenplatz auch nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen. Hoffentlich reicht die Motivation aber trotzdem für die letzten beiden Meisterschaftsspiele in Sutthausen (9.6.) und in Bad Essen  (16.6.).

Mit einem enttäuschenden 1:1 (1:0) kehrte der WTV-Nachwuchs am Samstagabend aus Osnabrück zurück. Beim heimischen SSC Dodesheide gelang es nicht, die verdiente Halbzeitführung über die Zielgerade zu bringen.

Mit einem klassischen 4:4:2 wurde sehr geduldig und passsicher der Gegner zum Laufen gezwungen. Daraus resultierte nach schöner Ballstaffette von Jannis Kuhlmann über Moritz Rosemann das 1:0 in der 30. Min. durch 'MM', Moritz Meyer. Bei hochsommerlichen Temperaturen und einigen verletzungsbedingten Wechseln kam der Spielfluß aber immer mehr ins Stottern. Trotz des bestens aufgelegten Ersatztorwartes Sebastian Pleye kamen die Gastgeber zum mittlerweile nicht unverdienten Ausgleich (70.). Auch im Anschluß konnte der Spieß nicht mehr umgedreht werden. Zwei Großchancen durch Moritz Rosemann und vor allem eine in der Nachspielzeit durch Luca Stölting konnten nicht verwertet werden.

Da auch der SV Rasensport nur unentschieden spielte ist Platz 2 immer noch auf der Habenseite (für den Fall der Fälle). Jetzt geht es am Dienstag schon wieder gegen einen unbequemen Gegner, den VFB Schinkel, der sich schon im Hinspiel ein 0:0 ermauerte. Um 19.00 Uhr auf dem Beutlingplatz freuen sich die Jungs auf zahlreiche Zuschauer!

Am Samstagnachmittag konnte die WTV-A-Jugend das Spiel bei der Zweitvertretung der JSG GmHütte mit 2:0 (1:0) gewinnen.

In einem überlegen geführten Match konnte sich Sebastian Pleye als zweifacher Torschütze auszeichnen. Aufgrund der Vielzahl von Verletzungen aus der Vorwoche saß mit Matthis Hackmann nur ein 'gesunder' Spieler auf der Bank. Trotzdem warfen die Jungs auch in diesem vermeintlich leichten Spiel beim Tabellenvorletzten alles in die Wagschale. Lediglich in der zweiten Hälfte musste den kräftezehrenden Spielen der Vorwochen Tribut gezollt werden.

Fazit: Körperlich und mental auf der Zielgeraden, trotzdem fokussiert auf das Erreichen des zweiten Tabellenplatzes gilt es, die Spannung weiter hoch zu halten. Nächste Woche steht dann das nächste 'unangenehme' Spiel beim SSC Dodesheide auf der Agenda.

Zum Seitenanfang