Im Rahmen der 100 Jahr Feier startete das Tischtennis-Turnier am Freitag um 18:00 Uhr mit der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Markus Frielinghaus und den 1. Vorsitzenden Heinz Kurt Münchow.

212 Einzelstarter und 148 Doppelpaarungen waren bis Sonntagabend in der Beutlinghalle aktiv.

„Tolle Atmosphäre hier in Welling, richtig familiär und gut organisiert“, so die lobenden Worte vieler Teilnehmer.
In den verschieden Altersklassen wurden die Stadtmeister in teilweise hart umkämpften Partien ermittelt.

Aus Wellinger Sicht sehr erfreulich, dass insgesamt 5 Titel an den WTV gingen:
Schülerinnen A : Linnea Quatmann
weibl. Jugend: Vanessa Sturm
Damen A/B: Pia Kruckemeyer
männl. Jugend: Filip Kalinowski
Herren D: Filip Kalinowski

Besonders erwähnenswert ist die starke Leistung von Pia, die es verstand sich von Spiel zu Spiel zu steigern und die schon außergewöhnliche Leistung von Filip. Filip Kalinowski gewann am Samstag die Jugendkonkurrenz gegen Thorben Rabbe aus Riemsloh. „Thorben habe ich noch nie geschlagen, ich war immer dicht dran, jetzt hat es mal gereicht“, so der glückliche Sieger. Damit nicht genug, spielte Filip auch bei den Herren mit. Es war schon interessant zu beobachten wie der körperlich unterlegene Filip gegen die „Großen“ spielte. Durch Schnelligkeit und Clevernes konnte er die fehlende Reichweite ausgleichen und sich im Endspiel mit ein wenig Glück gegen Fabian Komor aus Eicken knapp im 5. Satz durchsetzen. „Super Tag heute“, freuten sich auch die Eltern Renata und Bogdan.

Das Endspiel war der krönende Abschluss eines insgesamt erfolgreichen Wochenendes.

Die Tischtennisabteilung bedankt sich bei allen Helfern für die super Unterstützung.

 

 

 

Zum Seitenanfang